Entsprechend den Zielsetzungen und Anforderungen des Patienten sind unterschiedliche Behandlungsformen und Therapieintensitäten notwendig.

 
 
 
 

1-2

 
 

bringt Erleichterung, Entspannung, und Wohlbefinden. Man könnte in diesem Zusammenhang auch von "Wellness" sprechen. Haben Sie schon eine erfolgreiche Therapie durchlaufen, reicht häufig eine einzelne Behandlung, um wieder aufkommendes Unwohlsein, zB nach einem Urlaub mit ungewohnter Ernährung oder einer belastenden, stressvollen Zeit, zu korrigieren.

 
 

3-5

 
 

bringen unmittelbare Entlastung bei akuten Beschwerden und sorgen binnen kurzer Zeit für Erleichterung. Belastender Darminhalt wird gründlich beseitigt; Stoffwechsel und Immunsystem können wieder kraftvoll arbeiten.

Empfohlen zur Unterstützung bei: Akuter Obstipation (Verstopfung) | Blähungsneigung und Unwohlsein| Rückenschmerzen | allgemeiner Müdigkeit und Neigung zu Infekten| Kopfschmerz/Migräne | Pilz/Parasitenbelastung

 
 

6-10

 
 

zielen darauf ab, alte Darmablagerungen zu entfernen und chronische Krankheitsprozesse im Körper zu korrigieren. Es handelt sich um eine intensive Kur, bei der gleichermaßen Ausscheidung (Entgiftung) und Zufuhr (Ernährung) Teil der Therapie sein sollten. Erforderlich ist in vorausgehender ärztlicher Termin, zur individuellen Diagnostik und Erstellung eines passenden Therapieplans.

 
 

10 plus

 
 

Im Rahmen von intensiven Therapieprozessen können auch mehr als 10 Behandlungen nötig werden. Eine ergänzende ärztliche Betreuung ist in diesen Fällen unbedingt erforderlich .

 
 

Häufig gestellte Fragen …

1Welcher Abstand zwischen den einzelnen Behandlungen ist ratsam?
Meist ist eine Woche Abstand günstig: das ist ausreichend Zeit für den Körper, auf die Behandlung zu reagieren - ohne die Gefahr, wieder in den alten Zustand 'zurückzufallen'. In manchen Fällen kann es aber auch nötig werden, die Abstände kürzer oder länger zu halten.
2Was ist die ärztliche Bauchbehandlung?
Die manuelle Bauchtherapie fördert die Entgiftung und unterstützt die natürliche Funktion des Verdauungsapparats. Sie wird im Rahmen der ärztlichen Begleittermine in möglichst regelmäßigen Abständen durchgeführt und dient zugleich auch der ärztlichen Diagnostik zur Beurteilung des individuellen Heilungsfortschritts.
3Gibt es während der Therapie bestimmte Ernährungsvorschriften?
Die Colon-Hydro-Behandlung zielt darauf ab, den Darm von schädlichen Altlasten zu befreien und allein dadurch schon eine gesündere Verdauungsleistung zu erreichen. Eine Korrektur der individuellen Esskultur als begleitende Therapiemaßnahme unterstützt natürlich den Effekt der Darmsanierung wesentlich. In manchen Fällen ist eine diätologische Beratung - schon während oder als Abschluss der Kur - extrem hilfreich, um die Nachhaltigkeit der Sanierung zu gewährleisten.