Therapie von Allergien & Unverträglichkeiten

 
 

Als Allergie bezeichnen wir eine Überreaktion des körpereigenen Immunsystems. Aber wussten Sie, dass über 70 Prozent des Immunsystems im Darm sitzen? Und ist es da nicht naheliegend, sich bei der Behandlung von Allergien auch um die Gesundheit des Darms zu kümmern? Das hochspezialisierte Abwehrsystem der Darmschleimhaut ist bis heute nur teilweise verstanden. Es ist überlebensnotwendig, um sämtliche Erreger und Allergene, die in den Darm gelangen, unschädlich zu machen. Durch den ständigen Kontakt der Darmflora mit den im Darm vorhandenen Immunzellen wird die körpereigene Abwehr laufend trainiert und aktiviert Durch alte Stuhlreste verklebte Darmschleimhäute können diese Aufgabe nicht mehr ausreichend wahrnehmen, was dann zu gestörten Immunreaktionen führt. Eine Reinigung und Sanierung des Milieus im Dickdarm kann dem Körper die Basis für ein funktionsfähiges Abwehrsystem wieder zurückgeben!

 
 

Häufig gestellte Fragen …

1Wann beginne ich am besten mit der Behandlung, um in der Heuschnupfenzeit fit zu sein?
Idealerweise startet man mit der Darmsanierung schon ein bis zwei Monate vor dem alljährlich erwarteten Beschwerdebeginn; so hat die gereizte Darmschleimhaut genug Zeit, sich zu regenerieren - und eine gesunde Darmflora kann sich ausbilden.
2Ich habe häufig Nasennebenhöhlenentzündungen und muß regelmäßig Antibiotika einnehmen. Macht auch hier eine Darmbehandlung Sinn?
Wie eine Allergie eine Überreaktion des Immunsystems , also ein Zuviel, darstellt, handelt es sich bei chronischen Entzündungen eine mangelnde Reaktion unserer Körperabwehr, also ein zuwenig.In beiden Fällen ist die Funktion gestört und in beiden Fällen können wir durch eine Darmsanierung den Körper sozusagen von der Wurzel her stärken und den Weg zu einer Gesundung ebnen. Nach häufigen antibiotischen Behandlungen ist die Darmflora noch zusätzlich geschwächt - hier empfiehlt sich fast immer die zusätzliche Einnahme eines passenden Probiotikums, um nach der Milieusanierung die "guten" Keime wieder einzupflegen.